Vorwort

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

seit nunmehr zwanzig Jahren bieten wir Ihnen ein Fortbildungsprogramm mit Themen der unterschiedlichsten Art an. Durch die Teilnahme von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den verschiedenen ambulanten und stationären Einrichtungen, konnten die unterschiedlichen Erfahrungswerte unmittelbar im Lernprozess wirksam werden. Unsere Themenauswahl bildet daher einen großen Teil der aktuellen Bedürfnisse der in Bremen und Umland tätigen Kolleginnen und Kollegen ab.

Wir konnten feststellen, dass wir im Laufe von 20 Jahren sehr unterschiedliche Themenschwerpunkte hatten, die in gewisser Hinsicht auch ein Abbild der vielen Veränderungsprozesse unseres Pflegeberufes waren.

Besonders hervorzuheben sind hier die Themen zu Formenkreisen demenzieller Veränderungen und viele Themen, die den noch mehr gestiegenen körperlichen und seelischen Belastungen der Pflegenden Rechnung tragen.

Wir danken all denen, die unsere Fortbildungstätigkeit immer wieder ermöglicht haben und ganz besonders bedanken wir uns bei unseren hochengagierten und versierten Dozentinnen und Dozenten. Vielen Dank

Ungeachtet der weiterhin schwierigen Situation in der Pflege, werden wir uns weiterhin darum bemühen, dass unser kleiner aber feiner Bildungsbeitrag seine Fortsetzung findet.

Sollten Sie wieder etwas Passendes in unserem Programm finden oder uns zum ersten mal in angenehmer Atmosphäre erleben wollen, würde uns dies sehr freuen.

Jörg Lorenz

"time to learn"

Mit diesem Titel ist ein Fortbildungspass für Pflegefachkräfte vom "Norddeutschen Zentrum zur Weiterentwicklung in der Pflege" (NDZ) im September 2011 veröffentlicht worden.

Der Sinn und Zweck dieser Broschüre ist die Bewusstmachung der Verpflichtung zur Kompetenzerhaltung von Pflegefachkräften. Sie finden hier die Hinweise, mit welchen Maßnahmen Sie die geforderten 20 Punkte für jedes Jahr erreichen können. Damit Sie selbst über die verschiedenen Aktivitäten den Überblick behalten, können Sie hier auch Ihre eigenen Eintragungen vornehmen und sich bestätigen lassen.

Die Broschüre ist kostenlos über das NDZ zu beziehen. Tel. (0431) 988-5351, Fax (0431) 988-618-5351. www.pflege-ndz.de

Fragen zu Durchführung und Organisation richten Sie bitte an:

PflegeImpulse, Außer der Schleifmühle 36, 28203 Bremen
- ANSPRECHPARTNER: JÖRG LORENZ / BÄRBEL FIEBIG -
Tel.: 0421 / 32 55 50
Fax: 0421 / 32 55 40
E-Mail: info(at)pflegeimpulse.de
Internet: www.pflegeimpulse.de